Skip to main content

Take-Two erkennt die Frustration der Red Dead Online-Community an

Take-Two erkennt die Frustration der Red Dead Online-Community an

 

Red Dead Redemption II  jetz kaufen

Der Publisher von Red Dead Online sagt, dass er sich der Wünsche der Spieler nach mehr Inhalten bewusst ist.

Die Community von Red Dead Online hat lange für mehr Inhalte gekämpft und den Hashtag #SaveRedDeadOnline verbreitet, in der Hoffnung, die Aufmerksamkeit der Entwickler zu bekommen. Es scheint, dass ihre Bitten endlich erhört wurden, oder zumindest vom Publisher Take-Two Interactive anerkannt wurden.

Laut einem Statement gegenüber IGN erklärte CEO Strauss Zelnick, dass Take-Two plant, die Online-Server langfristig zu unterstützen. Zelnick wies jedoch darauf hin, dass Rockstar Games letztendlich derjenige sein muss, der Red Dead Online weitere Inhalte hinzufügt.

 

„Rockstar Games spricht über die Updates, die kommen werden, und wir arbeiten bei Rockstar Games an einer ganzen Menge“, so Zelnick gegenüber IGN. „Ich habe die Frustration gehört, es ist schmeichelhaft, dass sie mehr Inhalte wollen, und Rockstar wird zu gegebener Zeit mehr dazu sagen.“

Zum jetzigen Zeitpunkt wurden keine neuen Inhalte versprochen, also müssen wir abwarten, was Rockstar für Red Dead Online geplant hat.

Rockstars anderes Online-Spiel, GTA Online, hat sich gut entwickelt. Rockstar aktualisiert GTA Online nach wie vor regelmäßig mit neuen Events und Boni und hat vor kurzem einen neuen optionalen, kostenpflichtigen Abonnement-Service eingeführt. Laut einer Telefonkonferenz ist Take-Two zufrieden mit der Anzahl der Spieler, die sich für eine GTA+ Mitgliedschaft angemeldet haben.

GTA V im Allgemeinen bringt Rockstar immer noch viel Geld ein und hat kürzlich die Marke von 165 Millionen verkauften Exemplaren überschritten. Auch Red Dead Redemption II hat beeindruckende Zahlen erreicht und wurde kürzlich über 44 Millionen Mal verkauft.



Ähnliche Beiträge